#

LOGO DESIGN & BRANDING TRENDS 2014

Weniger aus Trend-Gründen, als viel mehr aus einer logischen Konsequenz unserer multimedialen Welt wurden schon 2013 mehr Logos und Corporate Identities als je zuvor in erster Linie für digitale Produkte erschaffen. Natürlich spielt der Offline-Markt auf dem wir unsere Brandings präsentieren noch immer eine überaus große und wichtige Rolle. Dennoch werden Logos und Brandings digitaler Produkte und Userinterfaces eine immer wichtigere Rolle im Webdesign spielen – 2014 mehr als je zuvor. Kurzum: Digitale Unternehmen werden Ihre Logos und Brandings in diesem Jahr mehr denn je den neusten Webdesign Trends 2014 anpassen, wobei der Offlineauftritt mehr und mehr eine untergeordnete Rolle spielen wird. Was genau bedeutet das aus visueller Sicht? Wohin wird die Reise gehen?

Mut zur Ehrlichkeit:

In einer Zeit, in der das Wort „Startup“ an sich schon ein gewisses Größen/Selbstverständnis mit sich bringt zeigen auch mehr und mehr kleine Unternehmen Mut zur “kleinen/wahren Größe“. Logos können (und sollen) die wahre Unternehmensgröße nicht verbergen (Startups mit 2-3 Mitarbeitern können heute zu Ihrer Größe stehen und daraus kapital schlagen) sondern Fördern – Authentizität zahlt sich auch 2104 aus. Unternehmen wie Windows, USA Today oder Ebay haben diesen Trend schon früh erkannt und nutzen (wenn auch in gewissen Maße in gegengesetzte Richtung)

Logo Design Trends 2014
Konsumenten Formen (un/bewusst?) Ihr Branding

Vorbei die Zeiten, in denen User und Kunden lediglich Zuschauer Ihres Brandings waren. Lernen Sie diese Zuschauer in Beitragende User zu verwandeln. Twitter Accounts, Facebook Profil und Titelbilder, etc. erlauben es Usern in einem gewissen Maße Ihre digitale Selbstdarstellung zu individualisieren. Mehr und mehr User achten exakt darauf welches Branding/Logo Sie Re-Tweeten, Sharen oder posten – Ganz nach dem Motto: „Gutes Produkt aber uncooles Branding – das kommt mir nicht auf die Facebook-Wand“. Achten Sie also beim Erstellen des Logos/Brandings auf die oben bereits erwähnte Zurückhaltung, ohne Ihre Identität aus den Augen zu verlieren, denn nichts beeinflusst Neu-Konsumenten und User positiver als ein solides Branding, gefüllt mit echten und persönlichen und digitalen Identitäten.

Keep it simple

Wie schon erwähnt wirken sich Webdesign Trends auch deutlich auf die neusten Logo Design Trends aus. Während das Design der Website als solches mehr und mehr dem Conten weicht und diesen in den Vordergrund bringt, verfolgen die aktuellsten Logo Trends auch 2014 dieses Ziel. Dieses Phänomen können wir schon seit 3-4 Jahren beobachten. Allerdings ist die Logo Design Familie nicht ganz so schnelllebig und flexiebel wie die des Webdesigns und wenn man so möchte immer etwas hinterher. 2014 könnte sich dies aber ausgleichen. „Echtes Material“ (Glas, Metall, etc.) wird kaum noch verwendet (Auch Apple hat das mit seinen neusten iOS 7 erkannt). Selbst Schattenwürfe werden weniger. Dagegen stehen Farben und Formen mehr und mehr im Mittelpunkt eines modernen Logos.

Logo Design Trends 2014

 

Und how much is the fish?

Finden wir es heraus! Ob Einsteiger oder erfahrener Webdesigner, es gibt für jedes Budget die passende Lösung:

  • Keine Angaben
  • 1.500 - 2.500€
  • 2.500 - 4.000€
  • 4.000 - 6.000€
  • 6.000 - 8.000€
  • über 10.000€